Klassisches Shiatsu

Shiatsu ist eine aus Japan stammende energetische Ganzkörperbehandlung. Körper und Geist bilden eine Einheit, deren harmonisches Zusammenwirken durch Energie entsteht und erhalten wird. Shiatsu regt den Energiefluss - die Lebenskraft (japanisch: "Ki") - an und fördert so die körperliche und seelische Ausgeglichenheit.


Der Mensch wird als komplexes Energiesystem gesehen - Erkrankungen demnach als Störungen des Energieflusses. Durch Shiatsu können wir das Ungleichgewicht im Energiefluss wahrnehmen, Energiemangel beseitigen und blockierte Energieströme (Schmerzzustände) lösen. Erst durch den freien Fluss der Lebensenergie, des Ki, fühlt sich der Mensch rundum gesund und wohl.


Shiatsu ist für Menschen jeden Alters geeignet. Der Klient liegt beim Shiatsu bequem bekleidet auf einer weichen Matte am Boden oder sitzt auf einem Stuhl. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig:


Wertvolle Methode zur prophylaktischen Gesundheitsförderung

Begleitung während der Schwangerschaft

Zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei Konzentrations- und Leistungsstörungen oder bei Hyperaktivität

Förderung der eigenen Lebenskraft bei vielen Beschwerden und Symptomen

Bei allen psychosomatischen Erscheinungen

Als Begleitung psychischer oder spiritueller Prozesse

In Krisensituationen zur Stabilität und Öffnung für Neues

Als Burnout-Prävention

Nicht zuletzt wird Shiatsu auch als Wellnessmethode zur Entspannung und Regeneration angeboten.